Mit dem Hilfswerk unterwegs

Hallo zusammen. Die nächsten zehn Tage bin ich mal nicht am Wandern. Diesmal möchte ich Euch mitnehmen in die Ukraine.

Wir sind dorthin unterwegs um Hilfsgüter an Kinderheime, Spitäler und Privathaushalte zu verteilen. Wir, dass sind Peter der Initiant, Frösch und seine Frau Ruth.

Die Kleider und das Geld stammen aus privaten Spenden. Die Lebensmittel die wir verteilen kaufen wir mit Spendengeldern vor Ort.

So können wir mehr kaufen, brauchen die Ware nicht zu transportieren und helfen mit dem Umsatz den kleinen Läden in denen wir fast ausschliesslich einkaufen.

Wir sind heute Morgen um viertel nach zwölf in strömendem Regen bei mir Zuhause gestartet. Über München, Wien, Budapest gelangen wir nach 1500km nach Ushhorod. Dort werden wir unsere Basis bei einer Familie in ihrem Privathaus einrichten.

Vor Ort steht uns ein Team von UkrainerInnen zur Seite, die uns jeweils auf unseren Fahrten im Landesinnern begleiten.

Frösch mit seiner FrauPeter, der Leiter des kleinen Hilfswerks.Mit diesem Bus sind wir unterwegs

Wir sind hauptsächlich im Umkreis von Ushhorod unterwegs. Das Gebiet heisst West Karpatien. Graf Dracula werden wir voraussichtlich nicht beliefern 😂

Dafür viele bedürftige Familien. Viele alleinerziehende Mütter mit Kindern. Der Alkoholismus ist leider weit verbreitet in diesem armen Land. Daher auch die vielen Scheidungen.

Der Grund ist der billige Preis für Alkoholisch Getränke und die hohe Arbeitslosigkeit. Auch die Perspektiven für die Menschen sind nicht rosig. Das starke Patriarchat macht das ganze auch nicht einfacher.

Wie in den Ländern im Osten weit verbreitet haben die Männer das Sagen und die Frauen zu gehorchen. Passt den Muttersöhnchen die Bedienung nicht mehr sind sie weg. Ein Problem in vielen dieser Länder.

So freue ich mich sehr, diesen armen Frauen mit unseren Gaben etwas Licht ins Dunkel bringen zu dürfen. Und natürlich deren Kinder ein hochwillkommenes Weihnachtsgeschenk. Da leuchten jeweils die Augen der Kinder und die der Mütter ebenfalls.

Ich werde die nächsten Tage hier über unsere Reise Berichten und auch Bilder hochladen falls dies möglich ist.

Herzliche Grüsse aus der Ukraine

Euer Swiss

4 Kommentare zu „Mit dem Hilfswerk unterwegs“

  1. Hallo Roli 🙋🏻‍♀️
    Das ist ja super cool was du da machst!
    Da werden ganz viele Augen leuchten! Ich freue mich auf deine Berichte und Fotos!
    Dir wünsche ich viel Freude beim Verteilen und den Begegnungen mit den Menschen in diesem Land.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s