Camino Tag dreiunddreissig

So, wieder ein Tag geschafft! Blöd nur, dass die angegebene Kilometerzahl im App nicht der tatsächlichen Strecke entsprach. Angabe 18km gelaufen 22km! Eigentlich spielt das normalerweise keine grosse Rolle. Aber mit meinem Fuss…?

Leider macht er mir nach wie vor Probleme. Zusätzlich scheint das Schmerzmittel Voltarenähnliche Substanzen zu besitzen. Der Apotheker dem ich damals meinen Notfallpass gezeigt habe hat das offensichtlich nicht kapiert. Jetzt habe ich einen tollen Hautausschlag. Es ist zum verzweifeln, aber ich gebe nicht auf… vorläufig. 😖

Nun habe ich mir ein anderes Schmerzmittel geholt und Salbe. Könnte sein, dass das Wirkstoff Pflaster auch einen Wirkstoff enthält den ich nicht vertrage.

Das Mittel das ich jetzt benutze ist ibuprofen. Das vertrage ich, habe es bereits einmal verwendet.

Genug gejammert, es geht morgen weiter, mit angegebenen 32km. Hoffentlich stimmt das diesmal 😜

Landschaftlich und Wettermässig war es ein toller Tag. Der Weg führte mich über einen guterhaltenen Römerweg. Ich staunte einmal mehr über dieses Vermächtnis, das uns diese Kultur in ganz Europa hinterlassen hat.

Ich sah auch einige Steinmauern die mich verdächtig an jene im Säuliamt erinnerten. Leider waren es nur noch Fragmente die kaum zuzuordnen waren. Auch Steinkreise gabs nirgends zu sehen. Dafür jede Menge Kapellen und Kirchlein.

Heute bin ich ja in Samos. Es ist nur ein kleines Städtchen mit einem umso grösseren Kloster. Bilder werde ich noch hochladen. Leider fehlt mir nun die Zeit um mir das näher abzusehen.Da von morgen an noch mehr Pilger auf dem Weg sein werden habe ich alle Herbergen bis Santiago de Compostela vorreserviert. Es ist zwar schon möglich später noch eine Bleibe zu finden.Nur sind die besten und preiswertesten dann weg. Was übrigbleibt ist entweder schlecht, weit von allem weg oder extrem teuer. Nicht was ich mir für den Rest wünsche.128km das ist was mir jetzt noch fehlt! Ich hoffe echt, dass ich das schaffe. Wäre doch hart, jetzt so kurz vor dem Ziel aufgeben zu müssen.Ich weis, dass Ihr mir alle die Daumen drückt. Dafür und für die vielen guten Wünsche die ich bereits erhalten habe bedanke ich mich herzlich.Bis morgen dann, jetzt brauche ich dringend Eure Daumen 👍🌹Euer Swiss

8 Kommentare zu „Camino Tag dreiunddreissig“

  1. Hallo Swiss!
    Du wirst es schaffen, ich bin sicher. Du schaust ja gut zu Deinem Fuss wie wir lesen. Und Hilfe von oben ist dir ja auf einem Pilgerweg gewiss;-). Deine Follower unterstützen dich auch, also kann nichts schiefgehen.
    Sei lieb gegrüsst!

    Gefällt mir

    1. Hej so lieb, wenn ich zurück bin müssen wir uns unbedingt treffen! Soviel Unterstützung bedarf einer Anerkennung. Jetzt bin ich schon viel zuversichtlicher das ich die Strecke morgen schaffe! Vieln Dank das hilft mir sehr. 🌹🌹🌹

      Gefällt mir

  2. Hola! Ha gar nid gwüsst, dass es no äs Samos in Schpanie git?! Ig nime aber nid a, dass du dert Froue in
    Baschtröckli atriffsch, wo HulaHula tanze..oder?! Wär doch no ä schöne Gägesatz zum Chloschter! Tja, und en Allergie
    bruuchtisch o nid..heinomau, blibt dir de o nüt erschpart? Ibuprofen wird meischtens besser vertrage aus Voltarene u würkt
    genau eso guet! Häb no ä gäbige Aabe..und tschüss!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s