Camino Tag neunundzwanzig

Relaxen war heute angesagt. Mein rechter Fuss macht echt Probleme. Deshalb habe ich heute den Ruhetag eingelegt. Ponferrada ist wieder eine sehr bemerkenswerte Stadt. Die Templer hatten hier eine bedeutenden Ort geschaffen.

Ihre Zufluchtstätte existiert immer noch und ist heute ein geschichtsträchtiges Vermächtnis dieser ausserordentlichen Vergangenheit.

Ich habe mehrere Stunden in diesen Gemäuern verbracht und war überwältigt von der Ausstrahlung die noch heute spürbar ist. Noch nie war ich dem Mittelalter näher als genau hier.

Aus diesem Grund habe ich diesen Fotos eine eigene Seite gewidmet.

Ich melde mich morgen zurück, wenn ich mein nächstes Ziel erreicht habe. Bis dahin hoffe ich meine momentanen Körperlichen Probleme überwunden zu haben.

Dann mal los und ein tolles Wochenende wünsche ich Euch! Sommer ist angesagt, geniesst was Euch geboten wird! 😎🌹

Euer Swiss

Autor: Swiss

Meine Leidenschaft ist Lesen, Schreiben, Laufsport, Weitwandern, Natur, Menschen, andere Kulturen und Lebensweisen. Ich bin Neugierig und offen für alles. Das Paradies ist immer noch in uns allen, wir müssen es nur zulassen.

3 Kommentare zu „Camino Tag neunundzwanzig“

  1. Hallo Roland,
    danke für’s Teilen deiner Wanderung. Ich freu mich über jeden deiner Berichte.
    Scheinbar hast du noch eine andere Seite. Wie können wir die finden?
    Viele Grüsse von Steffi

    Liken

    1. Also eigentlich war das eine Seite die ich vor drei Jahren in Florenz geschrieben habe. Ich kann sie Dir schon angeben. Dort geht es jedoch um einen Sprachaufenthalt. Sie heisst http://www.bellafirenze.ch ansonsten müsstest Du mir sagen wonach Du suchst. Danke auch für die Anerkennung die Du mir zuteil kommen lässt. Ich freue mich natürlich wenn meine Blogs gelesen werden. Liebe Grüsse aus Spanien

      Liken

  2. Hola! Aes tuet mir leid, dass di dä rächt Fuess wideremau plaget..das chasch bigoscht nid bruuche!! Villicht gits in
    Ponferrada ä Apothek, wo so Färse-Druck-Entlaschtigs-Teil hei..du weisch, was ig meine! Hesch morn ä längi Etappe
    vor dir? Wünsche dir ä schöne Aabe inklus. feinem Aesse!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s