Tag drei, wieder am Wandern!

Per Bus ging es heute zurück auf den Rochdale Way. Ich war neugierig was mich heute erwarten würde.

Am Morgen war es recht frisch und ein kalter Wind begleitete mich den ganzen Tag. Zum Glück habe ich eine Daunenjacke dabei!

Heute war ein guter Tag und langsam lerne ich mit den hiesigen Besonderheiten klar zu kommen. Am Anfang hat mich das alles etwas überfordert.

Meine heutige Lektion, nicht alles todernst nehmen und mehr auf das Bauchgefühl hören. So bin ich einige male kurz entschlossen einen anderen als den vorgegebenen Weg gelaufen und habe dabei nur positive Erfahrungen gemacht.

Ich fühlte mich zeitweilig auf den AT zurückversetzt, was mich zu einigen Freudenschreien veranlasste. Die Schafe haben nur verdutzt geschaut und dann unbeeindruckt weitergefressen.

Ein unerwartetes Hindernis erwischte mich kurz vor meinem Tagesziel. Plötzlich war die Strasse gesperrt, kein durchkommen auch nicht für Wanderer!

Die anwesenden Arbeiter erklärten mir, dass die Strasse eingestürzt sei. Ich müsse umkehren beschieden sie mir.

Na toll was jetzt? Wieder alles retour? Mal sehen sagte ich mir und improvisierte mal wieder. Ein Stück zurück zweigte ein Footpath ab der meiner Meinung nach das Hindernis umgehen könnte.

Es war recht gewagt, der Weg führte immer einem Bach entlang parallel zum richtigen Weg nur viel weiter unten. Ich hatte ein Riesenglück und kam tatsächlich unmittelbar nach dem Hindernis wieder auf den Weg. Damit war dem Gang zum Hotel nichts mehr im Wege.

Mit dem heutigen Tag habe ich bereits 52km zurückgelegt, nicht schlecht in zwei Wandertagen mit dem gesamten Hausrat inkl. Zelt am Rücken. Es bleiben noch ca. 30 km übrig. Die sollte ich bis am Samstag locker schaffen.

Seht Euch noch Santinas Blog und die Fotos an wenn Ihr Lust habt.

Bis morgen und geniesst Eure freie Zeit.

Euer Swiss

Autor: Swiss

Meine Leidenschaft ist Lesen, Schreiben, Laufsport, Weitwandern, Natur, Menschen, andere Kulturen und Lebensweisen. Ich bin Neugierig und offen für alles. Das Paradies ist immer noch in uns allen, wir müssen es nur zulassen.

Ein Gedanke zu „Tag drei, wieder am Wandern!“

  1. Das freut uns, dass deine Wanderung gut in Fahrt kommt. Wir sind ja gerade in den Scottish Borders und uns klappern auch alle Knochen vom kalten Wind! 🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s