Tag 32 nw

Allmählich sehne ich mich wieder nach dem Trail. Aber ich spüre, dass mein Körper noch ein wenig Erholung braucht. 

Gestern habe ich also ein Auto gemietet. Damit bin ich zum nächsten Hospital gefahren wegen der fehlenden Impfung.

War das ein Desaster! Ich wurde von einer Institution zur anderen geschickt und habe so nebenbei das halbe Jefferson County kennengelernt.

Schliesslich hat mir eine Ärztin im Bezirksspital in Harpers Ferry erkärt Sie habe überall nachgefragt, diese Impfung gebe es in den ganzen USA seit 2002 nicht mehr. Achselzucken und das wars.

Und dafür bin ich zig Kilometer in der Botanik herumgeirrt. Diese Amis sind aber auch ein lustiges Völkchen 😤

Dann war gerade noch Zeit zum Outfitter zu fahren. Geaters hatte er (zu Deutsch Gamaschen) Eine Luftmatratze leider nicht. Er will sich heute darum kümmern. Hoffentlich nicht mit demselben Resultat wie bei der Impfung 😒

Und dann werde ich noch ein paar Fotos von Harpers Ferry schiessen. Ich werde das Resultat noch heute hochladen.

Damit seid Ihr wieder auf dem neusten Stand.

Das ist nicht das Ende aller Tage, ich schreibe wieder keine Frage!

Euer Swiss

5 Kommentare zu „Tag 32 nw“

  1. Hi Swiss! Ich freue mich immer von deinen Abenteuern zu lesen. Auf die Rundfahrt für die
    Impfung hättest du verzichten können, das kann ich verstehen. So lernst du Land und Leute kennen 🙂 ! Trotz all dem Schwierigen kommst du immer mit Menschen in Berührung und diese
    Begegnungen machen die Reise auch spannend! Ich wünsche Dir noch viele tolle Begegnungen auf deiner Reise! Natürlich nur erfreuliche!

    Gefällt mir

    1. Hallo Malu! Schön von Dir zu lesen. Ach weist Du, so schlimm war das mit der Impfung nun auch wieder nicht. Die meisten der Damen am Empfang waren überaus freundlich und auch hilfsbereit. Es ergaben sich auch interessante Gespräche. Wenn du hier erzählst du würdest den Appalachian Trail laufen reagieren die Leute schier ungläubig. Für den durchschnittlichen Amerikaner ist schon der Gang vom Auto zum Einkaufszenter eine Herausforderung. 2000 Meilen zu laufen ist für sie etwa so wie zum Mond zu fliegen 😂 Ich wünsche Dir und Deiner Familie eine gute Zeit. Gruss aus Harpers Ferry, Swiss

      Gefällt mir

  2. Hello..der rosarot Panter laht la grüesse..hihi!! Die Amis gäh mir z’dänke! S’het doch i dene Wälder Zägge..u die hei ke
    Impfschtoff meh gäge d’Lyme-Borreliose..dam..dam! I däm Fau blibt Dir nüt anders übrig, aus nach jeder Dusche nach dene
    Viecher Usschou z’haute..u z’hoffe, dass sie a Dir keis Inträsse hei! Zum Glück hesch no Gamasche gfunde..die schütze ja
    bekanntlech o guet! Wünsche witerhin gueti Erholig..uund tschüüss!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s