Tag 25 nw

Den Chevrolet habe ich heute morgen schweren Herzens wieder zurĂŒckgebracht. Adjeu unbeschwertes Herumreisen.

Der Berg rueft…. 😜

Und so sieht man mich wieder samt Haus und Hausrat aber leider ohne zugehöriger Hausfrau die HĂŒgel erstĂŒrmen jaaahhh. 

Heute hatte ich mir 18km vorgenommen. Da ich die Fressalien fĂŒr 5 Tage eingekauft hatte wiegt die Bagage an die 16kg. 

Bestimmt habe ich wieder zuviel eigepackt. Ein Mann kann einfach nicht vernĂŒnftig einkaufen. Das muss ich leider eingestehen. 

Ich renne jeweils durch diese Rieseneinkaufstempel und finde das was ich eigentlich wollte erstaunlicherweise immer erst ganz am Schluss.

Und was soll ich sagen, bis zu dem Zeitpunkt brauche ich bereits einen TrÀger wie damals in Nepal. Nur gibt es das nicht hier auf dem Trail. WÀre eigentlich eine gute GeschÀftsidee!

Wie auch immer, es ist immer wieder dasselbe. Am Ende der fĂŒnf Tage habe ich Food ĂŒbrig fĂŒr mindestens nochmal drei. Ich lerne es vermutlich nie 😎

Andererseits ist es fĂŒr mich ein absoluter Alptraum mal ohne Essen dazustehen. Ich habe schon so dauernd Hunger und wie bereits erwĂ€hnt mindestens 12kg abgenommen. 

Aber es ist alles klar, mir gehts wie der Made im Speck. Noch vier Tage und ich bin im geschichtstrĂ€chtigen Harpers Ferry. 

Dort werde ich zuerst mal ein paar Tage ruhen und mir ĂŒberlegen wie weiter. Ich bin eher geneigt weitere 500km bis New York zu laufen.

Wir werden sehen. Ich hoffe Ihr haltet mir weiterhin die Treue, weil auch das einen nicht unwesentlichen Teil zu meiner Motivation beitrÀgt.

Ich bedanke mich herzlich bei Euch ❀

Euer Swiss 

3 Kommentare zu „Tag 25 nw“

  1. Hi Swiss. VerstĂ€ndlich dass du dich schweren Herzens von so einem coolen Auto getrennt hast! 🙂 ! Nicht nur wegen dem Auto, das heisst auch wieder dich im Schweisse deines Angesichts fortbewegen, und das erst noch mit sovie GepĂ€ck! Ein Sherpa wĂ€re wirklich keine schlechte Idee,fĂŒr Kost und Logis, das heisst er könnte dann ja das essen was du zuviel gekauft hast und tragen wĂŒrde er es erst noch selber 🙂 !
    Ich finde das eine super Idee, dass du bis New York lĂ€ufst! So kann ich mich nĂ€mlich auf weitere Berichte freuen! Es ist nĂ€mlich jedesmal echt cool wenn ich die Mails aufmache und „Fernwanderung“ sehe…..! Also geniesse es und ich wĂŒnsche dir ein coole „Gspane“!

    GefÀllt mir

  2. Hallo Roli
    Es ist immer wieder spannend und amĂŒsant, deine Berichte zu lesen. Wenn du wieder zu Hause bist, hast du dich zum perfekten Hausmann entwickelt, du kannst waschen, einkaufen, kochen etc. da wird sich Santina freuen. Ich wĂŒnsche dir weiterhin viel Spass und immer wieder die Motivation weiter zu machen.
    Liebe GrĂŒsse aus Richigen
    Christine und Jakob

    GefÀllt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s