Tag 9 NW

Über Tag neun gibt es ehrlich gesagt nicht viel zu berichten. Ich bin im Moment hier:

Best Western Inn Lexington (draufklicken)

Und so sah der Tag aus: Aufstehen, Morgenessen, Blog fertigstellen, faulenzen, Mittagessen, faulenzen und lesen, Nachtessen und anschliessend Schlafen. Thema war ausruhen und regenerieren. Und natürlich vollfressen!

Etwas hab ich noch vergessen, ich habe neue Fotos hochgeladen. Falls Ihr die sehen möchtet findet Ihr sie wie üblich Im Menu unter Bildergalerie und dort im Untermenü Woche 7

Viel Spass dabei. Ich gehe jetzt… na was wohl? MORGENESSEN!!

Habt Euch lieb

Euer Swiss

Autor: Swiss

Meine Leidenschaft ist Lesen, Schreiben, Laufsport, Weitwandern, Natur, Menschen, andere Kulturen und Lebensweisen. Ich bin Neugierig und offen für alles. Das Paradies ist immer noch in uns allen, wir müssen es nur zulassen.

7 Kommentare zu „Tag 9 NW“

  1. D Föteli han i scho gseh, aber die si würklech super. Dr Trail het sech starch veränderet. Zum Glück hesch du ke Höischnupfe =P

    Liken

  2. gseht gmüetlech us!

    I finge’s guet, dass du di Fuess nid überbelastisch. Das wär itz sicher nid guet. Regeneration isch ja schliesslech wichtig =)

    Liken

  3. Hello Roland!
    Viele Dank für Di Blog..isch ja klar, dass Du Di zwüsche ine muesch erhole! Du hesch ja wider öppis gleischtet..whow!
    U die wunderschöne Föteli! Troumhaft die Blueme u soviu Farn a eim Huuffe! Ig bi froh, dass sech d’Landschaft meh
    veränderet..das tuet Dire Moral nume guet! Wünsche Dir gueti Erholig u no meh pflanzlechi u tierischi Begägnige ufem Trail!
    Liebe Gruess us der summerleche Schwyz!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s