Tag 30

Das war unser Einkaufstag. Zum Glück waren wir nicht auf dem Trail! Es hat geregnet wie verrückt!

Und wenn wir morgen wieder zurück auf den Weg gehen sollte wieder die Sonne scheinen. 

Ich habe mal spasseshalber die Wegstrecken und Zerodays bis Damascus vorausgeplant. Das gelingt mir jetzt viel besser als damals Zuhause!

Gemäss der Planung die ich zuhause gemacht habe, müsste ich ca. 150km weiter gelaufen sein 😱😆

Aber damals konnte ich ja nicht wissen wie katastophal die Wegstrecken teilweise zu laufen sind. Oft erreiche ich nicht mal 1km pro Stunde!

Und damit sind auch die zurückgelegten Strecken viel kürzer. Auch ist die physische Belastung viel grösser als angenommen. 

Aber gemäss meiner neuen, realistischeren Planung sollte ich ende März in Damascus eintreffen. Das wäre mein erklärtes Ziel.

Ob ich es bis Mitte Oktober bis Main schaffen werde ist mir momentan egal. Der Weg ist das Ziel und das meine ich Ernst! Es ist mir mittlerweile nicht mehr so wahnsinnig wichtig dort anzukommen. Es ist auch schön einfach dabei zu sein, sich als Teil der Thruhiker zu fühlen!

In dem Sinne wünsche ich Euch allen viel Freude auf Euren Wegen auf denen Ihr unterwegs seid. Geniesst das jetzt, zum Teufel mit was wird Morgen sein!

Euer Swiss

3 Kommentare zu „Tag 30“

  1. Hi Swiss
    Du meinst wohl Ende April! Dann bis du ja viel zu früh in Damascus fürs Hikerfest 🙂
    Also kannst du dir ruhig Zeit lassen. Im Ernst: Du sollst jeden Tag geniessen so wie er kommt. Es tönt zwar ein wenig abgedroschen, aber ja, der Weg ist das Ziel!! Aber wahrscheinlich machst du schon einen Denkfehler: Zu Beginn hattest du noch die Eingewöhnungsschwierigkeiten. Keine Ahnung, aber meinst du nicht das du mit jedem Tag fitter wirst? Immer mehr Erfahrung bekommst was du deinem Körper zumuten kannst? Und das Wetter sollte immer besser werden, also keine Schneesturmpausen mehr. Im zweiten Monat werden es sicher mehr Kilometer. Aber das ist ja nicht wichtig, Hauptsache dir macht das ganze Spass, du geniesst deine Mithiker und hast einfach eine tolle Zeit, egal wie lange.

    Gefällt mir

  2. Fingi doch absolut die richtegi Istellig wo du hesch👍🏼 eifach gniesse ohni z dänke das du irgendöppis muesch! I ga itze is Yoga u schicke dir vieu Chraft u Usdur für die nächste Etappe. Have fun..oder so😃

    Gefällt mir

  3. hallo Roland!

    Merci für Dini Gedanke! Ig findes absolut vernünftig, dass Maine nid um aues i dere Wäut muess z’Ziel si!

    Schlussändlech söu ja dä Trail nid zum Märtyrium wärde..gäu?! S’git uf üsere Chugle scho gnue deregi!

    U das Damascus..has gfunde im Google-Earth..isch das die Schtadt in Virginia..oder? Da muesch de aber no tou scheichle..siiicher!

    Du hesch sicher gmeint, dass Du dä Ort bis Aendi April wosch erreiche..nid bis Aendi März;-).

    Ig hoffe, Du heigisch Di guet chönne regeneriere. I däm Sinn aues Guete für die nächschte Kilometer ufem Trail!

    Liebe Gruess usem rägnerische Stäffisburg vor Heidi.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s