Tag 23

Es war ein recht anstrengender Tag. Wir sind nach Fontana Dam gelaufen. Die Strecke war anspruchsvoll. Hauptsächlich weil es am Schluss 600m nach unten ging mit teilweise über 15% Gefälle!
Da musste ich mich am Schluss schon stark konzentrieren um nicht Misstritte zu riskieren.

Das ist ein ziemliches Problem bei diesen teilweise recht abenteuerlichen Wegen. Oft steht man vor Felsbrocken die einfach bis zu 1m abfallen und man muss sich mit Händen und Füssen über diese Hindernisse hangeln.

 
So ist es nicht verwunderlich, dass man an manchen Tagen einfach nicht auf die geplanten Kilometer kommt. 

Und ich muss besonders vorsichtig sein nachdem die Sehne am linken Fuss bereits etwas angeknackst ist. Und rechts macht der Fersensporn sich auch oft bemerkbar.

Aber alles vergessen wenn ich im Hostel eintreffe und frisch geduscht habe. Das habe ich gleich gestern erledigt.
Gleich gehts weiter mit Tag 24.

Autor: Swiss

Meine Leidenschaft ist Lesen, Schreiben, Laufsport, Weitwandern, Natur, Menschen, andere Kulturen und Lebensweisen. Ich bin Neugierig und offen für alles. Das Paradies ist immer noch in uns allen, wir müssen es nur zulassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s