Tag 21

Es waren 1000 Höhenmeter zu schaffen. Und es ging recht gut. So entschloss ich mich noch 7 km anzuhängen. 

Ich habe dann in einem Campground übernachtet. Nie wieder Zelte ich so nahe an anderen. Zuerst haben einige Jungs bis um 22:00 Uhr gequatscht. Ich musste aus dem Schlafsack kriechen und Sie um Ruhe bitten. Danach machte mein Nachbar vermutlich Turnübungen in seiner Schlaftüte.

Schliesslich fing es auch noch an zu Regnen. Also  geschlafen habe ich nicht sehr gut!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s