Tag 16

Heute morgen sind wir von der First Baptist Church zum Frühstück eingeladen worden. Es gab Beacon and Pancakes bis genug. Und natürlich eine kleine Predigt. Aber es war doch sehr grosszügig und liebenswert von Ihnen uns den Tagesanfang so zu versüssen. 

Danach ein letztes mal Waschen…!! Eine richtige Massage folgte um 11:00 Uhr. Die Masseuse war sehr professionell und das Ambiente sehr gepflegt. Ich war 90 min hin und weg. 

Schliesslich habe ich die letzten nicht unbedingt nötigen Sachen nach Hause spediert. Gewicht einzusparen ist nicht nur ein Hobby habe ich gelernt. Aber auf die teilweise unglaublichen 11kg, mit Lebensmitteln wohlgemerkt komme ich nie. 

Diese Ultraleicht Freaks schneiden den Zahnbürsten noch die hälfte der Griffe ab. Und ein richtiges Zelt liegt schon gar nicht drin. Da muss ein Tarp (eigentlich nur eine ultraleichte Zeltblache die man mit seinen Wanderstöcken als Zeltstangen aufstellt) reichen. Boden hat so ein Tarp aus Gewichtsgründen natürlich auch nicht.

Das ist mir alles etwas zu extrem. Obschon auch mein Zelt keine 900 gramm wiegt ist es eben doch ein äusserst stabiles Gebilde. Es hält auch Windgeschwindigkeiten von 80 km/h stand. Ich möchte beim nächsten Sturm mitten in der Nacht nicht im Regen meinem Tarp nachrennen.

Und darauf zu spekulieren einen Platz im Shelter ergattern zu können ist mir auch zu riskant. So schleppe ich halt immer noch ca. 15 kg mit Lebensmitteln für 5 Tage mit mir herum.

Sich nur von Riegeln und obskuren Müsli zu ernähren halte ich für Schwachsinn. Ich bevorzuge die Trekking Mahlzeiten, die zwar etwas teurer sind (zwischen 90-110 $ für 5 Tage) dafür aber über genügend Kalorien verfügen. 

Und sie sind auch gar nicht so schlecht. Spaghetti und Lasagne sind meine Favoriten!  Und zum Frühstück scrambled eggs with beacon ist auch lecker nach einer kalten Nacht. Dazu ein Tee oder Kaffe und der Tag kann beginnen 😋

So, ab morgen sind wir wieder unterwegs nach Fontana Dam unserem nächsten Ziel. Wir werden dort, wenn alles gut läuft in fünf Tagen, also am Sonntag ankommen. 

Wenn es geht, werde ich zwischendurch etwas schreiben, ansonsten tschüss bis Sonntag und danke für die Aufmerksamkeit!

Euer Swiss

Ein Gedanke zu „Tag 16“

  1. Hello Swiss! Das wird ja zum Glück geng wie besser für Di ufem Trail..supii!! U die tolli Massage het Dir garantiert nume guet
    tah! Gönn Dir so öppis no meh..das tuet em Körper und em Geischt guet! U jitze schient o ds Material u ds Gwicht z’schtimme.
    Auso..witer guet Marsch u häb Dir Sorg!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s